Fortbildung & Karriere mit Weitblick!

Epidemiologie

Epidemiologie ist eine Teildisziplin der Medizin. Sie ist definiert worden als die Wissenschaft "von der Verteilung und den Ursachen von Krankheitshäufigkeiten in menschlichen Populationen" (MacMahon, Pugh 1970).

Während früher wirklich die Epidemien ansteckender Krankheiten im Zentrum der Epidemiologie standen, befasst sich die Epidemiologie heute eher mit den sog. "Zivilisationskrankheiten", die das Gesundheitssystem immer mehr belasten, wie z.B. Rückenbeschwerden, psych. Erkrankungen, Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen.
Methodologisch gesehen, bedient sich die Epidemiologie wissenschaftlicher Verfahren aus Medizin und Sozialwissenschaft.

Literatur:

  • MacMahon B., Pugh T.F. (1970) "Epidemiology. Principles and Methods". Little, Brown and Co., Boston, Toronto
  • Hennekens C.H., Buring J.E. (1987) "Epidemiology in Medicine". Little, Brown and Co, Boston, Toronto

 

 

siehe auch: klinische Studie, Kohortenstudie, Screening, Prävalenz, Inzidenz

Fon: 04705 / 95 18-0  |  Fax: 04705 / 95 18-10  |  Email:info@physio-akademie.de  |  Web: www.physio-akademie.de