Fortbildung & Karriere mit Weitblick!

Interventionsstudie

Eine Interventionsstudie ist eine experimentelle Studie, die prüft, ob sich eine Intervention (Behandlung) im Hinblick auf ein vorher festgelegten Zielkriteriums bewährt. Das begriffliche Gegenteil einer Interventionsstudie ist die Beobachtungsstudie, in der Forscher nicht aktiv intervenieren.

  • Beispiel:

Bei der Behandlung von Gelenksschmerzen wird oft eine Ultraschallbehandlung verordnet. Wenn man wissen möchte, ob diese Therapie schmerzlindernd ist, kann in der Experimentalgruppe der Ultraschall eingeschaltet werden; in der Kontrollgruppe wird zwar eine identische Bewegungsabfolge mit dem Ultraschallkopf nachvollzogen, der Schallkopf ist jedoch so präpariert, dass er trotz optischer und akustischer Signale keinen Ultraschall emittiert (Placebo- oder Sham-Behandlung)

 

siehe auch: abhängige Variable, Beobachtungsstudie, Experiment, Outcome

Fon: 04705 / 95 18-0  |  Fax: 04705 / 95 18-10  |  Email:info@physio-akademie.de  |  Web: www.physio-akademie.de