Fortbildung & Karriere mit Weitblick!

kumulierte Häufigkeit

Kumulieren bedeutet wörtlich soviel wie "aufhäufen, anhäufen". In der Statistik wird es auch synonym mit "summieren, aufsummieren (letzteres ist eigentlich doppelt gemoppelt) verwendet, z.B. bei den kumulierten Häufigkeiten.

Kumulierte Häufigkeit bedeutet, dass man die Anzahl der Merkmalsausprägungen einer Variable (z.B. ROM; Körpergröße, Kraftmessungen) vom kleinsten Messwert bis zu einem bestimmten, aus irgendeinem Grunde interessierenden Messwert, summiert.

  • Beispiel:

Dies erlaubt dann Aussagen wie: 70% oder 35 von 50 Patienten erreichten drei Wochen nach der Operation nur eine Beugung bis maximal 90°. Das heißt nicht, dass alle dieser 35 Patienten volle 90° Beugung erreichten, denn auch alle unter 90° fallen unter diese kumulierte Häufigkeit.

 

siehe auch: Häufigkeitsverteilung

Fon: 04705 / 95 18-0  |  Fax: 04705 / 95 18-10  |  Email:info@physio-akademie.de  |  Web: www.physio-akademie.de